Der vielleicht treueste Fan der Welt

29. November 2016

Emmanuel ist erst 14 Jahre alt, reist aber schon ganz alleine durch ganz Europa mit nur einem Ziel: seine Lieblingsmannschaft anfeuern! Dabei steht Emmanuel bei Auswärtsspielen häufig ganz alleine im Fanblock. Wir stellen dir den unkonventionellen Super-Fan aus der Schweiz vor.

Fußballfeld

Der FC Le Mont

Es gibt sicherlich auch andere Provinz-Fußballclubs in der Schweizer Challenge League, die keinen Fanclub haben. Der FC Le Mont Lausanne hat 23 Mitglieder. Das Durchschnittsalter liegt bei 26. Der Verein wurde am 1. Juli 1947 in Lausanne als „FC Le Mont sur Lausanne“ gegründet. Der größte Rivale ist der FC Schaffhausen, dessen Mittelstürmer Igor Tadic bereits 10 Mal das runde Leder im Tor von Le Mont versenkt hat. Soweit, so unspektakulär.

 

Die Vereinshistorie ist weder ein Ausriss nach oben noch nach unten. Dem treuesten Fan der Welt ist das egal. Im Gegensatz zu den Anhängern anderer Vereine, stellt er sich oft sogar ganz alleine in den Block.

Inzwischen ist Emmanuel Masmejan auch überregional zum kleinen Fußballphänomen mutiert, nachdem sich das folgende Video auf Facebook rasend schnell verbreitete.

 

Der zwölfte Mann

Spielt die Mannschaft im heimischen Stadion, kommen bis zu 700 Zuschauer und feuern den FC Le Mont an. Nur bei Auswärtsspielen steht der 14-Jährige oft alleine da, trommelt, stimmt Fangesänge an und hat die Besucherränge für sich alleine. So auch, als der FC Le Mont kürzlich gegen den FC Zürich spielte. Bei dieser Gelegenheit filmte ihn sogar auch ein Kamerateam.

 

Dass Emmanuel auf Auswärtsfahrten der einzige Fan ist, mag auf den ersten Blick einsam wirken. Der junge Schweizer sieht das ganz anders: Er fühlt sich eher geehrt, wenn er zu den Spielen im Mannschaftsbus mitfahren darf. Frag das mal beim FC Bayern an! Da bekommst Du höchstens lachend „a Weißwurscht“ an den Kopf.

 

Dass er für die Auswärtsfahren fast sein gesamtes Taschengeld investiert, ist beachtlich, aber nicht die einzige Leistung, die er für den Club erbringt. Die Transparente bemalt er in wochenlanger Arbeit in der Garage seiner Eltern – eine Arbeit, die sich Fanclubs sonst unter vielen Leuten aufteilen.

 

Stöbert man durch die Facebook-Seite des Vereins finden sich unter den Posts immer wieder Kommentare wie „Viva Emmanuel“ oder „Emmanuel is amazing!“. Kurzum: Emmanuel ist Kult. Er mag der einsamste Fan der Welt sein, aber sicherlich auch der treueste: der junge Schweizer zeigt, wie groß und schön Vereinsliebe sein kann.

 

Hast du in deinem Club auch treue Fans? Wie weit geht deine Vereinsliebe? Erzähl uns in den Kommentaren davon. Wir sind gespannt auf deine Story!