Mach die Tribüne zur Bühne – drei Gewinner, eine Leidenschaft

3. Oktober 2016

Endlich ist es so weit: die Gewinner unseres „Mach die Tribüne zur Bühne“-Gewinnspiels, können beim Spiel Fortuna Düsseldorf gegen den Karlsruher SC ihre wohlverdienten Gewinne einlösen. Wir zeigen euch die drei Gewinner, die den otelo Fanselfie-Contest für sich entschieden haben. Alles was sie dafür brauchten: das perfekte Foto, den Hashtag #otelo95ole und eine Menge Likes.

Tribüne

Esprit Arena Düsseldorf

Für alle, die näher dran sein wollen

Gewinnerin Anni musste nicht lange überlegen mit wem sie ihren besonderen Fortuna-Tag teilen möchte: sie feuert ihre Mannschaft bei jedem Spiel gemeinsam mit ihrem Vater Harald an. Beim Vater-Tochter Gespann hat das Fortuna-Fantum Tradition: Harald organisierte in früheren Zeiten mit seinem Fanclub Events für Fortuna Düsseldorf, erzählt er uns nostalgisch. So nah am Geschehen sind die beiden beim Spiel gegen den KSC trotzdem zum aller ersten Mal. Normalerweise fiebern sie von ihrem Stammplatz in Block 151 aus mit und analysieren den Spielaufbau aus der beinahe-Vogelperspektive. Heute tauschen die beiden die Aussicht gegen einen Platz ganz nah dran am Geschehen, nur wenige Schritte von der Eckfahne entfernt. „Den Jungs aus der Kurve kann ich beim nächsten Mal was erzählen.“

Für unsere Last Minute Teilnehmerin Anni, kam der Gewinn überraschend:

„Große Gewinnchancen habe ich mir eigentlich nicht ausgerechnet, war doch sehr spontan das Ganze. Umso toller, dass ich heute von hier aus gucken darf.“

Bisher läuft auf auch dem Rasen neben Anni alles glatt: Die Fortuna Elf rettet eine 1:0 Führung über die Pause. Zeit, Gewinner Florian einen Besuch abzustatten.

Andre Scheidt Fortuna

 

Einmal Stadionsprecher sein

Unserem zweitplatzierten Fan Florian wurde die Fortuna vor 13 Jahren schon in die Wiege gelegt. Kein Wunder, bei der fußballverrückten Familie. Nicht nur Florians Vater ist eingefleischter Fortuna Fan, auch sein Bruder ist als Stadionsprecher von Union Solingen mittendrin statt nur dabei. Wie es sich für einen echten Fan gehört hat Florian auch eine große Trikotsammlung – sie ist sein ganzer Stolz. Jedes Trikot wählt er vor dem jeweiligen Spieltag sorgsam aus.

Bei der Fortuna läuft es indessen nicht so gut wie bei unseren Gewinnern: Der KSC hat mittlerweile ausgeglichen.

 

Axel Bellinghausen

Fußballer unter sich

Auch im Leben von unserem Gewinner Fynn dreht sich alles um die Düsseldorfer Elf.  Der Achtjährige ist stolzer Fortuna Fan seit er denken kann: „Sogar schon vor dem Kindergarten.“ Zu Hause hat Fynn eine Fortuna-Ecke mit gesammelten Fotos, Unterschriften und Trikots seiner Idole. Beim Meet & Greet mit Axel Bellinghausen gibt er sich ganz professionell und fachsimpelt gemeinsam mit Vater und gleichzeitig Trainer Thomas und Axel über das Spiel. Natürlich hat Fynn ein paar Fragen für das Treffen vorbereitet - die wichtigste: „ Kann ich beim nächsten Spiel in München dein Trikot haben, Axel?“ So eine Trikotsammlung erweitert sich schließlich nicht von alleine. Axels Frage zu seiner eigenen Position beantwortet unser Erstplatzierter ganz bescheiden: „Ich kann eigentlich überall spielen, aber ich bin Stürmer. Irgendwann spiele ich auch mal für die Fortuna.“ Liebe Fortuna, mach dich auf Fynn gefasst. Unser Herz hat er auf jeden Fall im Sturm erobert.

Auch wenn die Fortuna nach 90 Minuten nicht mehr über ein 1:1 hinaus kommt – der Tag war ein voller Erfolg.