Mach Schluss mit dem WG-Chaos

28. August 2016

Beim Gedanken an die Haushaltsorganisation in deiner WG packt dich das nackte Grauen? Dann haben wir etwas für dich, das neben deiner Zeit auch deine Nerven schont. Drei junge WG-Bewohner, die genug vom Chaos daheim hatten, haben dafür eine App entwickelt: Flatastic. Wir stellen die App vor und checken, ob die ewigen Streitereien um die Organisation des Haushalts nun der Vergangenheit angehören.

Herzchen statt Dreck

Ein leidiges Thema in jedem WG-Haushalt: Wer putzt welchen Raum wann und wie oft? Flatastic macht Schluss mit diesen Diskussionen. Jeder Bewohner registriert sich einmalig mit seiner E-Mail Adresse. Dann müsst ihr nur noch  entsprechende Aufgaben und Deadlines für euren Haushalt festlegen und den einzelnen Verantwortlichen zuordnen. Flatastic erstellt eine Übersicht und schickt dem jeweils Zuständigen Reminder aufs Smartphone. Praktisch ist auch, dass die App automatisch eine Statistik erstellt. So ist jederzeit sichtbar, wer wann was saubergemacht hat – oder nicht. Wenn das letzte Staubkorn beseitigt wurde und du zufrieden bist, belohnst du die zuständige Putzperle einfach mit einem digitalen Herzchen. Wer seine Arbeit hingegen nicht erledigt hat, bekommt eine Extra-Aufgabe – er kann beispielsweise zum Kochen verdonnert werden.

 

Einkaufsliste 3.0

 

Ein weiteres nützliches Feature ist die flexible Einkaufsliste. Alle Bewohner greifen auf eine gemeinsame Liste zu und können jederzeit Produkte, die im Haushalt fehlen, hinzufügen. Besonders unterwegs ist das sehr praktisch. Spontan bemerkt, dass die letzte Flasche Mineralwasser ausgetrunken wurde? Zück‘ dein Smartphone, öffne Flatastic und trag‘ Mineralwasser in eure digitale Einkaufsliste ein. Vielleicht hast du Glück und deine Mitbewohnerin kommt auf dem Heimweg von ihrem Date noch an einem Supermarkt vorbei.

 

App für WGs

 
Digitale Haushaltskasse

Auch Diskussionen um die Haushaltskasse gehören mit Flatastic der Vergangenheit an. Die Einkäufe und Ausgaben werden einfach in die App eingetippt. Du findest dort eine Übersicht über den aktuellen Stand. So siehst du auch direkt, wer dir das nächste Bier schuldet. Lustig sind die „Flatastic-Shouts“, die wie eine Art WG-Facebook funktionieren. Hier findest du die aktuellen News deines Haushalts, egal ob Klatsch und Tratsch, Urlaubspläne oder anstehende WG-Parties.

 

Fazit: Weniger Stress - nicht nur für WGs

Flatastic macht die Organisation des Alltags zu Hause ein ganzes Stück einfacher – und das nicht nur für WGs. Auch viele Paare und Familien nutzen Flatastic, um gemeinsame Einkaufslisten zu teilen und einen Überblick über die Reinlichkeit in den eigenen Vier Wänden zu haben. Das bestätigen mehr als 1.000 Rezensionen im Google PlayStore, die die App durchschnittlich mit 4,3 von 5 Sternen auszeichnen. Dank Flatastic könnte also bald Schluss mit den klassischen Streit- und Diskussionsthemen in Beziehungen sein. Und auch dein Haushalt kann sich über weniger Stress und einen regelmäßig vollen Kühlschrank freuen.