iBag2 – die smarte Handtasche schützt vor Shopping-Exzessen

29. September 2016

Millionen Shopaholics weltweit kennen es: Es wird eine Boutique nach der anderen durchforstet und immer mehr neue Must-haves wandern in die schon prall gefüllte Shoppingbag. Leider bringt der Kaufrausch erfahrungsgemäß nicht nur Glückseligkeit mit sich. Die neue iBag2 verspricht die perfekte Lösung für alle zu sein, die sich nicht zurückhalten können. otelo zeigt dir, was das Besondere am neuen Wunder-Gadget ist.

iBag

Dein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten – auch dein Partner kritisiert dich: er will im Schlafzimmer eben auch mal wieder den Fußboden sehen, statt deiner Shopping-Errungenschaften. Auch deine Kreditkarte meldet ständig neue Rekordumsätze. Dir ist klar: du musst etwas ändern – aber Moment … da waren doch gestern noch diese schönen roten Schuhe im Schaufenster.

Stopp den Kaufrausch und schone deine Beziehung

Mit dem unkontrollierten Kaufwahn ist jetzt Schluss. Weltweit können Ehemänner aufatmen, denn die englische Finanzierungs-Website Finder präsentiert die Rettung vor überquellenden Schränken und exzessiven Shoppingtrips: die iBag2. Die neue Hightech-Handtasche soll kauffreudige Ladies bremsen. Höchste Zeit, wie es scheint: Neueste Statistiken zur Kreditkartennutzung in den USA sind alarmierend. 64% der Kreditkartenbesitzer shoppen jeden Monat ungeplant. Das Team um den New Yorker Designer Geova Rodriguez hat aus diesem Anlass dem zügellosen Kaufwahn den Kampf angesagt. Unterstützt wurde er dabei von irischen Ingenieurinnen.

 

Blinken und Vibrieren gegen den Kaufrausch

Ausgestattet mit mehreren starken Akkus, GPS sowie einer intelligenten Technik meldet sich die iBag2 sofort, wenn du deine Lieblingsshoppingmeile betrittst. Sobald du dich einer deiner vorher eingespeicherten Danger Zones näherst, leuchten erst einzelne Dioden in deiner Tasche. Die Vibration macht dir klar: Stop! Hier wird nicht geshoppt. Elektromagnete schließen bei Betreten der Zone dann automatisch die Tasche, so dass du dein Portemonnaie nicht mehr herausnehmen kannst. Ein Zähler ist ebenfalls eingebaut. So behältst du stets den Überblick darüber, wie oft du dich an deinem Geldbeutel vergreifst. Auch wenn du eher abends nach Feierabend anfällig für spontane Kaufräusche bist, hat die iBag2 eine Lösung: Du kannst eine Zeitspanne einprogrammieren, in der dir der Zugriff auf deine Tasche verwehrt wird. Klingt praktisch, oder? Tricksen ist mit der smarten iBag also nicht drin.

 
Ein Gadget, das einfach mehr kann

Die intelligente Handtasche kann noch mehr, als dich vor zügellosem Shopping zu bewahren: Sie schützt dich sogar vor einem Sonnenbrand, indem sie dich daran erinnert dich im Sommer alle zwei Stunden einzucremen.
Und das Beste: selbst wenn dir deine iBag geklaut wird, kannst du sie dank Bluetooth und GPS wieder finden und per Smartphone orten. Die passende App dazu soll bald verfügbar sein.

 

iBag 2 - Smarte Handtasche

 
Fazit: Nichts für Schnäppchenjäger

So viel Hightech hat seinen Preis. Die iBag2 soll zwar beim Kaufen zurückhalten und damit auch beim Sparen helfen, zunächst belastet die Anschaffung der Geheimwaffe aber dein Konto: Ca. 5.000 US-Dollar kostet die Tasche aktuell. Bis sie sich finanziell gelohnt hat, musst du also erstmal einige Shoppingstreifzüge mit der iBag hinter dich gebracht, und dabei auf das ein oder andere It-Piece verzichtet haben. Wenn du so deine Shoppingsucht in den Griff bekommen kannst, lohnt sich die Investition aber auf jeden Fall.