So knipst die erste Liga - Selfie Tipps nicht nur für Fußball Fans

10. Juni 2016

Neymar, Ronaldo und Co. wissen es schon lange – Fans wollen nicht nur sehen wie das Runde im Eckigen landet, sondern freuen sich auch über Schnappschüsse ihrer Lieblings-Fußballer. Aber wie sieht es aus, das perfekte Selfie? Özil & Co. machen es vor, du machst es ab heute besser!

Selfie

Und Schuss: So wirst du zum Profi

Viele Smartphone-Modelle sind mit einer 5-Megapixel-Frontkamera ausgestattet. Damit machst du Selfies, die dich immer und überall im besten Licht präsentieren. Egal ob beim Jubeln im Garten oder im Getummel der Fanmeile. Die Samsung Handys der A-Reihe sowie das Huawei P9 arbeiten dank starker Prozessoren superschnell und sind tolle Selfie Smartphones. Damit kannst du dein Selfie machen, ruckzuck bearbeiten und veröffentlichen.

4 goldene Regeln

  1. Das rechte Licht

    Du schaust das Deutschland Spiel heute im Garten deines Kumpels. Bei sonnig heißen Temperaturen muss man sich zwischenzeitlich natürlich auch mal an einem schattigen Plätzchen abkühlen. Für dein Selfie solltest du deine Oase der Erfrischung allerdings verlassen, denn die besten Selfies gelingen mit natürlichem Licht. Damit du nicht komplett verblendet aussiehst, achte darauf, dass die Sonne vor dir ist! Ästhet Nicklas Bendtner zeigt uns das perfekte Tageslicht-Selfie: Er - nackt, mit dem BH der Freundin auf passender Stelle. Mit dem Samsung Galaxy A3 und Samsung Galaxy A5 gelingen dir auch Nahaufnahmen in freier Natur. Stell dabei nur Helligkeit und ISO-Werte entsprechend ein.

  2. Die Schokoladenseite

    Wie viele Likes erhältst du wenn du stimmungslos in die Kamera blickst? Ein paar sicher, deine innigsten Freunde sind doch immer auf deiner Seite. Ausstrahlung ist alles: Der Flitzer, der beim Spiel AC Milan gegen Manchester City auf das Spielfeld rannte, nur um schnell ein Selfie mit Balotelli zu machen, zeigt wie es geht – so sieht wahre Freude aus! Um mit guten Fotos schnell im richtigen Moment die Stadionatmosphäre einzufangen brauchst du natürlich das richtige Equipment. Geniale Fotos schießt du zum Beispiel mit dem Huawei P9.

  3. Perspektivwechsel

    Wenn dich die spontane Selfie-Lust überkommt, darfst du eines nie vergessen: deine Haltung. Denn selbst ein David Beckham zeigt sich von unten fotografiert nicht unbedingt von seiner Schokoladenseite. Der Blick in die Nasenlöcher und auf das beginnende Doppelkinn weckt eher Mitleid als Begeisterung. Ändere einfach die Perspektive: Halte Dein Smartphone mindestens auf Kopfhöhe, eher etwas höher. Khedira gelang so sogar ein Selfie mit einer Löwin, die sich gerade eine Giraffe riss.

  4. Der perfekte Moment

    Die Fanmeile tobt, die Stimmung ist ausgelassen. Du bist live dabei, erlebst diesen einmaligen Moment. Das musst du natürlich für die Ewigkeit festhalten. Die perfekten Gruppenfotos und Panoramabilder schießt du dank Breitwinkel-Funktion mit dem Samsung Galaxy A5. Das Stimmungsselfie schlechthin war das von Poldi mit Boateng und Özil im Jahr 2014 auf der WM-Siegesfeier in Berlin. Hunderttausende feierten dort die deutsche Elf. Kein Wunder, so oft wird man schließlich nicht Weltmeister.
    Ein krasser Moment, innerhalb weniger Sekunden festgehalten mit dem Smartphone – nun für immer in unseren Herzen.