Lass‘ mal quatschen: Videochat-Apps unter der Lupe

9. Oktober 2016

Blicke sagen mehr als tausend Worte. Das merkst du besonders, wenn deine Freundin weit weg lebt und ihr euch selten seht – so ist sie dir wenigstens in diesem Video-Moment ganz nah. Aber welche Handy App ist dafür die beste? Multi-Chat bei Skype, maximale Einfachheit mit Googles Duo-App oder doch eine ganz andere? Wir haben uns die beliebtesten Video-Chat-Apps genauer angeschaut.

Videochat

Facebook Messenger: Einfach, weil er schon da ist

Wenn du Facebook auf deinem Smartphone nutzt, hast du höchstwahrscheinlich die passende Messenger-App dazu installiert. Das mag jetzt in Hollywood-Cyber-Thrillern ein Grund für Verschwörungstheorien sein, bietet im echten Leben allerdings enorme Vorteile. Denn Voraussetzung für jede Art von Messenger-App – egal, ob mit oder ohne Video – ist, dass alle Gesprächspartner die App haben. Bei Facebook funktioniert der Video-Chat übrigens auch zwischen Handy und PC – keine Selbstverständlichkeit, wie du gleich noch siehst. Kinoreife Videoqualität darfst du nicht erwarten, dafür können auch Sprachnachrichten oder Bilder verschickt werden.

Den Messenger kann man übrigens auch ohne Facebook-Konto nutzen. Das ist immer dann interessant, wenn einer deiner Freunde sich von Facebook verabschiedet, weil er sich nicht "ausspähen“ lassen will.

Facebook Messenger

Google Duo: Die Neue mag es simpel

Für alle, die es simpel mögen, ist diese Handy App perfekt. Du kannst dein Gegenüber anrufen und... das war‘s. Die Oberfläche hat lediglich einen Abheben- und Auflegen-Button. Duo funktioniert über die Handynummer und zieht sich deine Kontakte einfach aus deinem Telefonbuch. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sorgt für Sicherheit zwischen den Smartphones. Als kleinen Bonus können Kontakte sich dank Anklopf-Funktion ein individuelles Vorschaubild oder Video schicken. So weißt du direkt, ob deine Schwiegereltern schlechte oder gute Laune haben. Gruppenchats sind trotzdem nicht drin.

FaceTime: Weil Apple einfach Apple ist

Bei Apple ist definitiv klar: Funktionalität ist genauso garantiert wie Exklusivität. Hier bekommst du einen klar strukturierten Video-Chat ohne Text-Messenger und Gruppenchats. Dafür ist die Handhabung einfach und minimalistisch. Ein Vorteil: FaceTime ist ins iOS Betriebssystem integriert und gehört deshalb sowieso zum Menüpunkt in deinen Kontakten – sofern sie auch ein Apple-Gerät haben.

Videochat

Skype: Kann alles außer Frühstück machen

Du kennst Skype. Deine Eltern kennen Skype. Vermutlich hat selbst dein Hamster einen eigenen Skype-Account. Der Platzhirsch unter den Kommunikationstools ist die richtige Wahl, wenn du z.B. einen viersprachigen Multichat mit sechs Personen in fünf Ländern führen willst. Zwei davon sitzen vor ihrem PC, einer ist via Smartphone zugeschaltet und Oma steht mit dem Rücken zur Webcam, hält sich aber fälschlicherweise die Fernbedienung vor das Gesicht. Herzlich willkommen bei Skype. Die systemübergreifende Einzel- und Multi-Chat-Lösung bietet Text-Chat und Datentransfer. Eine Echtzeitübersetzung beim Video- und Text-Chat sorgt für weltweite Verständigung.

Incoming Fazit...

Du hast die Qual der Wahl. Einfache Oberfläche und schneller Zugriff ohne viel Schnick-Schnack? Dann drängen sich Duo und FaceTime auf. Messenger und Skype hingegen sind das Richtige für dich, wenn sich dem Video-Chat parallel andere Aktivitäten anschließen sollen. Am Ende kommt es sowieso drauf an, was du zu sagen hast - und das hängt in der Regel von dir und nicht von der Handy App ab.